Geimpfte und Ungeimpfte kommen beim Online-Dating gar nicht zusammen. Ungeimpfte anerkennen zudem weniger aufwarts Schutzma?nahmen bei Verabredungen.

Geimpfte und Ungeimpfte kommen beim Online-Dating gar nicht zusammen. Ungeimpfte anerkennen zudem weniger aufwarts Schutzma?nahmen bei Verabredungen.

Alle Befragten wurden nach dem Bedeutung des Impfstatus und der Haltung zu unter die Partnerwahl befragt. Auch wurden die Teilnehmenden befragt, welche Schutzvorkehrungen Die Kunden in Anbetracht der vierten Locke beim Dating planen.

Nach Impfstatus lie?en sich vier Gruppen aufklaren:

– Geimpfte: 78,4% der Befragten waren bereits geimpft. – Impfverweigerer: 14,3% gaben an, ungeimpft zu sein und ungeimpft zu bleiben. – Unentschiedene: 5,7% schilderten, sie wurden noch uber ’ne mogliche Impfung nachdenken – Impfbereite: 1,6% gaben an, ungeimpft zu sein, aber sich jetzt bald impfen lassen zu bezwecken.

Die Erhebung untersuchte, wie sich diese Gruppen bei der Partnerwahl unterscheiden und welche Ma?nahmen Eltern greifen erstreben pro ein sicheres Kennenlernen.

Dies werden die Hauptergebnisse:

Wert durch Impfstatus auf die Partnerwahl

– 72,5% der geimpften Mitglieder legten Wert darauf, dass kunftige Ehehalfte wiewohl geimpft seien, wahrend dies 27,1% unbedeutend combat.

– 50% der Impfverweigerer gaben an, Gatte sollten ungeimpft sein, den restlichen 50% der Impfverweigerer war dies unerheblich.

– 85,5% der Unentschiedenen combat der Impfstatus bei Partnern unbedeutend, 12,9% durchsuchen ungeimpfte Beziehungspartner und 1,6% suchten geimpfte Beziehungspartner. (mehr …)